Liederbacher Jazzclub

 John Defferary & Friends

John Defferary präsentiert die Stringers & Swingers.

Unter dem Motto ’80 und kein bisschen leise’ erwartet Sie eine Jazzshow, die an den Swing der kleinen Bands aus den 1930er-Jahren erinnert. Aber auch Johns Profession des Gypsy-Jazz wird einen festen Bestandteil im Programm haben.

John Defferary (Klarinette)
Herbert Christ (Trompete)
Weitere Musiker


KONZERTDETAILS

Date

26.11.2021

Time

20:00

Location

Liederbach
Der genaue Ort wird noch festgelegt

KÜNSTLER

Musiker

  • Herbert Christ
    Herbert Christ

    .
    Quelle: Wikipedia (Stand: 28.06.2021)

    Leben und Wirken

    Christ wurde nach klassischer Ausbildung bei Fritz Stähr in Frankfurt am Main von Carlo Bohländer und Emil Mangelsdorff in Jazz-Harmonielehre instruiert. Er musizierte zunächst mit der Tailgate Jazzband und ab 1962 mit der Sidewalk Jazzband und der Blues and Stomps Company. Dann spielte er mit den Jazz Lips in Hamburg, mit denen er auch aktuell auftritt; in Frankfurt trat er mit der Preservations Hall Jazz Band aus New Orleans und 1972 auf dem Hot Jazz Festival in Frankfurt am Main in einem King Oliver Workshop mit Abbi Hübner und Eberhard Jirzik auf, um im Folgejahr seine New Orleans Babies zu gründen, mit denen er (u. a. mit Herbie Hess) im Rhein-Main-Gebiet aktiv war.

    Christ spielte auch in der Frankfurter Ragtime Society um Klaus Pehl (Album 1981) und ist Bestandteil eines All-Star-Ensembles (mit Reimer von Essen, und Horst Schwarz), das unter dem Namen Jazz Classics seit 1985 auftritt und mehrere Alben einspielte. Auch gehörte er zur New Orleans Band von Trevor Richards und gründete seine Echoes of New Orleans Jazzband, die noch immer aktiv ist. Seit den 1970er Jahren begleitete er auch Tournee-Solisten wie Alton Purnell, Louis Nelson oder Eddy Davis (gemeinsam mit René Franc; Hot Jazz Orchestra of Europe 1976). In den frühen 70er Jahren spielte er zudem mit der Orighinal Storyville Jazzband Wien.

    Weiterhin trat er mit der Matchbox Blues Band zu Erinnerung an Louis Jordan auf. Christ wurde in den letzten Jahren zu vielen Jazzfestivals und Tourneen durch die Schweiz, Ungarn, England, Belgien, Holland, Italien, Spanien, Schweden, Dänemark verpflichtet, beispielsweise mit der Milano Jazz Gang. Formationen unter eigenem Namen sowie mit Hotter Than Five zusammen mit Claus Jacobi aus Berlin. Weiterhin trat er auch im Duo mit den Pianisten Paolo Alderighi (als Duo di Jazz) und Morten Gunnar Larsen (als New Orleans Joys) auf, gestaltete aber auch Programme für Trompete und Kirchenorgel mit dem Organisten Jürgen Grimm. 2008 und 2009 holte ihn Joe Muranyi, Louis Armstrongs letzter Klarinettist, in seine All-Star Band, die auf Festivals in Ungarn auftrat. 2019 tourte er in Europa als Gast der Syncopators, einer australischen Hot-Jazz und Swingband.

    Preise und Auszeichnungen
    Im Sommer 2008 wurde Christ auf dem Louis-Armstrong-Jazz-Festivals in Ungarn mit dem Louis Armstrong Award ausgezeichnet.

    Diskographische Hinweise
    Herbert Christ’s New Orleans Jazz Band (mit Harald Blöcher, Peter Müller, Wolf Delbrück, Peter „Banjo“ Meyer, Ernst Schneider, Gerhard Tenzer; 1974)
    Herbert Christ & Rhythm Kings (mit Christoph Wackerbarth, Matthias Seuffert, Christian Hopkins, Uli Heier)
    Milano Jazz Gang with Herbert Christ We Are Back (2005–2008)
    Herbert Christ / Fraser Gartshore Trumpet Meets Organ

    Foto | Copyright: Lars Schmitt
    Stand: 30.07.2021

  • John Defferary
    John Defferary

    .
    John Defferary, der am 27.03.1941 in London geboren wurde, ging bereits mit 21 Jahren mit der Barry-Martyn-Band für zwei Jahre auf Amerika-Tournee. In Los Angeles wurde er Schüler des Klarinettisten Barney Bigard. Auch in den kommenden Jahren zog es ihn häufig zurück in die USA. Zu seinen Einflüssen zählt er Musiker wie Louis Cottrell, Ed Hall, Raymond Burke und Albert Nicholas, mit denen er in Amerika zusammentraf.

    Sehr früh schon beherrschte John alle Reed-Instrumente großartig und hatte daher Gelegenheit, Plattenaufnahmen mit namhaften Musikern wie z.B. Louis Barbarin, Albert Nicholas, Alton Purnell, Sammy Price, Champion Jack Dupree und vielen anderen zu machen.

    Anfang der 1970er-Jahre wurde John Mitglied des Trevor Richards New Orleans Trio, blieb 12 Jahre in dieser Band und machte erfolgreiche Tourneen durch die ganze Welt.

    Von 1985 bis 1997 spielte John in der dänischen Papa Bue’s Viking Jazzband eine herausragende Rolle.

    In den Jahren 1997 und 1998 hatte John Gelegenheit, CD-Aufnahmen mit dem bekannten amerikanischen Pianisten Ralph Sutton einzuspielen.

    Großes Interesse hat der Musiker auch an Gypsy-Jazz: er bereiste so oft als möglich Paris, wo er die Gelegenheit hatte, diese Musik mit befreundeten Gypsy-Musikern in authentischem Kreise zu spielen.

    Eine weitere Vorliebe, die karibische Klarinette, führte John Ende der 1990er-Jahre wiederholt nach Martinique, wo er Unterricht von dem namhaften und weit über die Grenzen der Insel hinaus bekannten Klarinettisten Barel Coppet erhielt.

    Von 1998 bis 2006 war John Mitglied der profiliertesten Jazzband, der Chris Barber Jazz & Blues Band.

    John begeistert sein Publikum durch seine Virtuosität, seine kreolische, unvergleichlich swingende Klarinette und sein dynamisches Saxophonspiel.

    Im Alter von 65 Jahren hat John den Entschluss gefasst, weniger Zeit mit Tourneereisen zu verbringen, um mehr Zeit für Musikprojekte zu haben, die er bisher nicht realisieren konnte, z.B. mit Lars Edegrans New Orleans Gospelgroup, mit Peter ‘Banjo’ Meyers European Jazzgiants, als Gast im Reimer von Essen Trio und wieder im Trevor Richards New Orleans Trio zu spielen.

    2011 erhielt John das Angebot, der Mayland Jazzband of Cologne beizutreten, der er viele Jahre als ständiges Mitglied angehörte.

    Jetzt verbringt John die meiste Zeit mit dem Studium von Django Reinhardts Kompositionen, um diese seit dem 100. Geburtstag von Django Reinhardt in einer Gruppe zu spielen, die durch das Gitarrenspiel von Johannes Zink geprägt ist.

    Keine Frage von Ruhestand, sondern der Neubeginn eines vielseitigen Musikerlebens.

  • Weitere Musiker geplant

    .
    Die genaue Besetzung dieses Konzerts steht noch nicht fest. Es werden jedoch noch weitere Künstler auftreten.

    Wir informieren alsbald möglich an dieser Stelle über die genaue Besetzung der Band.

    Mit swingenden Grüßen

  • Urheberrecht: Foto © Heiko Schmitt

Kommentare sind geschlossen.